Der Barther Seglerverein wurde am 10.04. 1926 von sechs Seglern aus Stralsund und Barth gegründet.
Sie wählten den Postinspektor Dinse zum ersten Vorsitzenden des BSV. Im Mai wur-de der Verein Bundesverein des Seglerbun-des, Gruppe Rügen, der weiterhin je ein Ribnitzer, ein Stralsunder sowie ein Greifs-walder Segler-Verein angehörten.
In der damaligen Zeit gab es ein sehr inten-sives gemeinsames Vereinsleben - fast jedes Wochenende fanden gemeinsame Fahrten und Veranstaltungen statt. Ein Clubhaus gab es noch nicht, man traf sich in verschiedenen Vereinslokalen - so zum Beispiel im Centralcafe in Barth zu den Versammlungen oder im Borner Hof nach gemeinsamen Segeltörns.
Im April 1933 wurde der Seglerbund und damit auch der BSV in den Nationalsozi-alistischen Reichsbund für Leibesübungen eingegliedert. Wahrscheinlich ab 1936 wurden das Gelände und der Steg, die da-mals vollkommen anders aussahen, mit dem Segelclub der Barther Luftwaffengar-nison gemeinsam genutzt.
1945 wurde ein großer Teil der Boote für Reparationszahlungen beschlagnahmt und in die Sowjetunion verfrachtet. Nur wenigen Seglern gelang es, Boot und Material so zu verstecken, daß sie diese Zeit unbescha-det überstanden.

Im Sommer 1947 erfolgte mit Barther Anglern die Neugründung des Vereins und es begann die Gestaltung des Geländes bis zu seiner heutigen Form.
1950 wurde aus dem Barther Seglerverein die Sektion Segeln der Betriebssportge-meinschaft Motor mit dem VEB Landma-schinenbau, dem späteren Schiffsanlagen-bau, als Trägerbetrieb. In den 50-er und 60-er Jahren wurden Steganlage, Slip und Clubhaus - zunächst noch aus Holz - gebaut.
 


Bekannt wurde die Sektion Segeln durch die Ausrichtung der "Fahrtenseglertreffen Küste" 1972, 1976, 1980, 1985 und 1988, die immer noch vielen Wassersportlern im Osten in guter Erinnerung sind.
Seit 1972 gab es im Verein eine Jugendgruppe, die ab 1975 auf dem extra dafür geschaffenen Gelände am Borgwall beheimatet war.
Im Jahre 1989 wurde mit dem Yachtclub Avia Prag ein Partnerschaftsvertrag über den Jugendaustausch abgeschlossen, der immer noch sehr intensiv gepflegt wird.
Am 04.07.1990 wurde aus der Sektion Segeln der BSG Motor Barth der Barther Seglerverein e.V. neu gegründet. Seit dieser Neugründung wurden umfassende Investitionen getätigt, um die Bedingungen für Vereinsmitglieder und Gäste zu verbessern sowie um die Voraussetz-ungen für Regatten zu schaffen.

Im Rahmen der Segel- und Hafentage werden jährlich durch den BSV nationale oder internationale Regatten ausgerichtet, so zum Beispiel:

1995 - Europacup Cadet
1995 - DM Ixylon
1997 - IDM Schwertzugvogel
1997 - DM Conger
1997 - 50 Jahre Hansa-Jolle
1997 - DM Vaurien
1998 - IDJüM Teeny
1999 - Europacup Topcat
2001 - DM Conger

Weitere Höhepunkte des Vereinslebens sind seit Jahren der Seglerball, das An- und Absegeln, die Stadtmeisterschaft und die Wettfahrt um das Blaue Band sowie die gemeinsame Pfingstfahrt nach Prerow oder Wieck.

 



Der BSV in den 50'ern


Festumzug (1955)


Regatta (1955)


Barther Hafen in den 50'ern


Neubau des Vereinshauses
(Winter 84/85 )